Neues von der Baustelle – Teil 2

von Marco Beiße
Um die Zeit bis zu unserer Rückkehr ins Nachbarschaftshaus zu überbrücken, soll an dieser Stelle in Abständen von 1 bis 2 Wochen über den Baufortschritt berichtet werden. Wer also aus unserem Chor Lust und Zeit hat, im NHU vorbeizuschauen und einen kleinen Bericht zu fertigen, der kann dies gerne tun. Sehr gerne auch mit Fotos.
Um doppelte Berichte zu vermeiden, bitten wir nur, sich vorher mit mir und Matthias abzusprechen. Vorab schonmal vielen Dank an alle Baustellen-Reporter und insbesondere an Karl-Heinz, der den Anfang macht.

Teil 1

7.9.2017 von Karl-Heinz Rogalski
Vor unserer wöchentlichen Probe am 7. September 2017  war ich auf der Baustelle im Nachbarschaftshaus. Dort traf ich den Hausmeister und erkundigte mich nach dem Baugeschehen. Er sagte, dass die Bauarbeiten gut voran gingen.
Ich warf einen Blick in den großen Saal und sah, dass die Elektriker zurzeit neue Leitungen verlegen und die Maler dabei sind, dem Saal einen neuen Farbanstrich zu geben.
Offenbar sind alle Handwerker bemüht, die Arbeiten noch in diesem Jahr zu beenden, was uns dann natürlich sehr erfreuen würde – ist doch dann das Provisorium in der Lankwitzer Dreifaltigkeitsgemeinde beendet und wir könnten dann endlich wieder Neuburgers Küchenrezepte genießen!

Teil 2

28.9.2017 von Karl-Heinz Rogalski
Am 28.9.2017 war ich wieder im Nachbarschaftshaus. Es waren deutliche Fortschritte im Baugeschehen sichtbar. Im großen Saal und in der Veranda wurden die Decken mit einem frischen Farbanstrich versehen. Die Elektroleitungen sind in den Kabelschächten verlegt. Durch den frischen Anstrich wirkt alles viel heller und einladender. Bald werden unsere Stimmen in den Räumen wieder zu hören sein.

Schreibe einen Kommentar